Rosa Wiggli

 
   

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühling

Bildausschnitt


Vollmond über See - Öl auf Holz 1979

- Doyenne der Solothurner Malerei - ROSA WIGGLI -

Sie malt seit Jahrzehnten. Lange waren es Stilleben, Figürliches, Stadtlandschaften, und in den sechziger Jahren tat sie einen kurzen Schritt in die Abstraktion.

"Da sagte mir jemand, ich solle doch auch Landschaften malen. Ich dachte, dazu komme es nie. Dann packte es mich einfach, und seither bin ich davon nicht mehr losgekommen."

"Ich habe Angst, nicht mehr genug Zeit zu haben, und fürchte mich davor, einmal könnte mir nichts mehr in den Sinn kommen"

(aus: André Kamber "Vorwort", 1987 zum Katalog der Doppelausstellung "Rosa Wiggli - Rolf Spinnler" im Kunstmuseum Solothurn) 

 


<- Zurück 1